Montag, 16. November 2009

Höhen und Tiefen

Ich mache mir oft Gedanken über dieses Thema. Bei jedem gibt es viele Höhen und Tiefen im Leben.
Höhen
  • machen dich glücklich,
  • erfüllen dich mit Freude,
  • geben dir das Gefühl von Erfolg und Stolz.
Doch die Tiefen
  • reißen dich in Stücke,
  • werfen dich auf den Boden,
  • machen dich innerlich völlig kaputt.
Ich frage mich ständig: Wozu gibt es so viele und so grausame Tiefen im Leben? Wieso trauert ein Mensch zum Beispiel so lange und intensiv über einen Verstorbenen, obwohl man doch von Kind auf weiß, dass jedes Leben einmal zu Ende geht und dass dies der Lauf der Dinge ist. Wieso bringen sich Menschen aus Liebeskummer um, obwohl es so viele andere Menschen auf der Welt gibt, die förmlich nur auf einen warten?
Ich finde keine Antworten auf diese Fragen. Der Mensch möchte die Realität einfach oft nicht wahrhaben. Außerdem ist ein Mensch in der Lage, so stark zu empfinden, dass ihn schon Kleinigkeiten innerlich zereißen.

Doch seien wir mal ehrlich. Geht es einem nicht manchmal sogar gut, weil es einem schlecht geht?
Man schließt sich zum Beispiel irgendwo ein und weint. Weint und weint. Immer weiter. In diesem Moment möchte man doch garnicht glücklich sein. In diesem Moment fühlt sich die Wut und der Ausdruck des Leids durch das Weinen gut an. In diesem Moment hat man keine Lust, fröhlich durch die Gegend zu hüpfen. Und genau das braucht ein Mensch. Ein Mensch muss ab und zu völlig verzweifeln. Manchmal sogar so sehr, dass er sich am liebsten die Kugel geben würde. Denn genau deshalb kann ein Mensch auch richtig glücklich sein. Er befasst sich mit seinen Problemen. Verzweifelt und fühlt sich in dem Moment gut dabei. Dann löst er die Probleme letztendlich. Und dann, in dem Moment, geht es einem wieder gut, dann fühlt man sich gut dabei.

Ich denke, ohne Tiefen im Leben kann man kein glückliches Leben führen. Es würde das Leben langweilig machen und man würde viel im Leben verpassen. Man würde mit viel weniger Lebenserfahrung ins Grab gehen. Durch die Tiefen lernt man. Man lernt, wie man richtig mit Konfliktsituationen umgeht. Wie man sie löst. Und wie man das schlimmste Problem auch wieder gerade biegen kann.
Und ich denke genau DAS macht einen Menschen aus.

Kommentare:

  1. Meine Meinung, Lenöhr :)!

    Du bist manchmal so nachdenklich, ich finde das so süß. Außerdem ist es gut, dass du dir so viele Gedanken machst. Ich liebe dich <3

    AntwortenLöschen
  2. Haha, Spast! :D

    Ich liebe dich auch <3

    AntwortenLöschen
  3. Tiefen lassen den Menschen die Höhen erst schätzen zu wissen.<3

    AntwortenLöschen
  4. Wie philosophisch, darling. <3

    AntwortenLöschen